Hartfräsen und Hartbearbeitung

Als Unternehmer müssen Sie dem kontinuierlich steigenden Wettbewerbsdruck mit flexiblen und schnellen Fertigungsverfahren, beispielsweise Hartbohren und Hartfräsen begegnen. Bei der Auswahl der Maschinen sowie der Werkzeuge müssen Sie verschiedene Kriterien beachten.

Von Hartbearbeitung wird gesprochen, wenn Eisenwerkstoffe über Rm > 2000 N/mm² beziehungsweise 56 HRC, bearbeitet werden. Nachdem die Vorarbeiten beendet sind, werden Gesenke und Formen entweder gehärtet oder einsatzgehärtet. Als Experte wissen Sie, dass anschließend das Schlichtaufmaß explizit nach Mass abgetragen werden muss.

Seit einigen Jahren hat sich Hartfräsen insbesondere im Bereich Formen- und Werkzeugbau durchgesetzt. Zunehmend an Bedeutung gewinnt Hartfräsen bei der Herstellung von Freiformkonturen mit Torus- und Kugelfräsern. Die für diese Technologie erforderlichen Dämpfungseigenschaften, Steifigkeit und Antriebsleistung werden von modernen CNC-Werkzeugmaschinen erfüllt.

Je nach Materialbeschaffenheit lassen sich mit diesem innovativen Fertigungsverfahren Materialien mit einer maximalen Härte von bis zu ~70 HRC zerspanen. Die gewünschte Oberflächengüte lässt sich allerdings nur durch anschließendes Polieren in Handarbeit erzielen. Je nach Aufwand kann dieser Vorgang in Ihrem Unternehmen hohe Kosten verursachen. Um diesen Schritt zu verkürzen, muss bereits beim Fräsen eine Oberflächengüte von mindestens Rz1, besser darunter erreicht werden. Diese ist dem Polieren bereits sehr ähnlich.

Mit konventionellen Vollhartmetallfräsern ist Zerspanung in diesem extremen Bereich nicht mehr zufriedenstellend möglich. Damit Sie in Ihrem Betrieb diese Aufgabe qualitativ bewältigen können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Diese müssen vom Fräser kommen. Bei diesen Kriterien handelt es sich um:

  • Klemmhaltersystem
  • Geometrie
  • Beschichtung
  • Hartmetall

Nur mit einem geeigneten Klemmhaltersystem lässt sich beim Hartfräsen die gewünschte Qualität erzielen. Jeder kleinste µm-Rundlauffehler hat eine Verschlechterung des Ergebnisses und eine Reduzierung der Standzeit zur Folge. Nicht jedes Klemmhaltersystem eignet sich aufgrund der Rundlaufeigenschaften zum Hartzerspanen. Optimale Ergebnisse erzielen Sie mit einem Schrumpf- oder Hydrodehnfutter. Schmid Werkzeuge München führt deshalb alle Hartbohrer und sonstigen Werkzeuge zur Hartbearbeitung ohne Ausnahme passend aus. Auf zusätzliche Spannflächen wird bewusst verzichtet. Diese würden die Präzision zunichtemachen und die Qualität vermindern.

Geometrie

Vollhartmetallfräservarianten werden Ihnen unendlich viele angeboten. Zum Hartfräsen sind nur wenige geeignet. Entscheidend für die Eignung bei Hartfräsern ist das Zusammenwirken der Faktoren. Die Geometrie eines Fräswerkzeuges umfasst Qualität, Präzision im µm- Bereich und Präzision. Die maximale Schneidequalität von Schmid Werkzeugen wird durch extreme Bogenschliffe erzielt. Speziell bei Torusfräsern muss der Übergang des Radius in die Schneide absolut ohne Übergang erfolgen. Hartbearbeitung und konventionelle Zerspanung besitzen so gut wie keine Gemeinsamkeiten. Werkzeuge, die Sie zum Hartreiben, Hartbohren und Hartfräsen einsetzen, müssen deshalb mit speziell auf die Hartbearbeitung angestimmten Keil-, Frei- und Spanwinkeln bestückt sein.

VHM Hartfräser vom Unternehmen Schmid Werkzeuge München werden aus diesem Grund ohne Ausnahme erst ab Sechsschneider bis hin zu Zwölfschneider, je nach Durchmesser produziert. VHM Hartbohrer werden Ihnen als dreischneidige Ausführung angeboten. VHM Hartstechwerkzeuge bekommen Sie beim Unternehmen Schmid Werkzeuge München in Form von Vierschneidern. VHM Hartreibahlen gibt es für Sie bis Durchmesser 5 mm als Vierschneider und ab Durchmesser 6 mm werden die VHM Reibahlen als Sechsschneider bis Achtschneider produziert.

Beschichtung

Schmid VHM Hartbohrer, Hartreiben und Fräsen sind hochwertig beschichtet. Dadurch wird einem vorzeitigen Verschleiß gezielt vorgebeugt. In der Vergangenheit hat sich die hochwertige Beschichtung bis zu einer maximalen Benutzungstemperatur von 1000 ° C bewährt. Gegenüber unbeschichteten Metallfräsern reduziert die Beschichtung den Reibwert. Weiterhin wird die Oberflächenhärte durch die Beschichtung optimiert.

Hartmetall

Das Grundmaterial, aus welchem die qualitativ hochwertigen Schmid Hartwerkzeuge gefertigt werden, besteht aus einem pulvermetallurgischen Material. Mit zunehmender Haerte nimmt proportional die Beständigkeit gegenüber Verschleiss zu. Bei der Herstellung von Werkzeugen zum Hartbohren, Fraesen und Hartreiben werden die Vorteile verschiedener Materialien kombiniert.

Sie sollten wissen, dass gängige Hartfräswerkzeuge zur Zerspanung mit hochfesten Materialien ungeeignet sind. Ultrafeinstkorn- und Feinsthartmetalle sind aufgrund ihrer besonderen Zähigkeit, Kantenfestigkeit und Festigkeit wesentlich besser als die gängigen Sorten.

Vorteile vom Hartfräsen

Hartbearbeitung fräsen bietet Ihnen eine Vielzahl Vorteile. Die konventionelle, prozessintensive Abfolge Drehen - Fräsen - Härten - Schleifen wird drastisch verkürzt, spezifisch in der Mitte übergangslos und fließend geschliffen sind.Zudem lassen sich die gehärteten Teile problemlos vollständig maschinell nachbearbeiten. Dadurch können Sie den Produktionsprozess in Ihrem Betrieb verschlanken. Diese Verschlankung bringt zudem eine Kostensenkung und eine Produktivitätssteigerung mit sich.

Besonderheiten bei der Hartbearbeitung fräsen

Hersteller von Systemwerkzeugen haben inzwischen das Potenzial der Technologie Hartbearbeitung fräsen erkannt. Sie haben dazu die entsprechenden Werkzeugmaschinen entwickelt. Insbesondere, wenn es um höchste Oberflächengüte und bestmögliche Härten geht, sind physikalische Grenzen gesetzt. Gefordert ist eine ausreichend steife Spindel, eine ultrapräzise Feinabstimmung zwischen den Maschinenbewegungen, NC-Software und dem Fräswerkzeug. Die beim Hartfräsen hohen Geschwindigkeiten halten sich trotz der harten Werkstoffe in einem akzeptablen Bereich.

Vorteile von Hartfräsen des Unternehmens Schmid Werkzeuge München

Das Unternehmen Schmid Werkzeuge München hat sich bereits im Jahr 1991 auf die Herstellung von Werkzeugen zur Hartbearbeitung fräsen und weiteren Hartzerspanungsverfahren spezialisiert. Kunden des renommierten Herstellers sind namhafte Unternehmen aus den Branchen Zulieferindustrie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau und der Automobilindustrie.

Die mehr als 1.500 qualitativen Werkzeuge, die Ihnen auf der Internetpräsenz http://www.schmidwerkzeuge.de/ angeboten werden, stammen ohne Ausnahme aus der Herstellung regionaler Partner. Selbstverständlich ist das Münchner Unternehmen auch immer Ihr professioneller und zuverlässiger Ansprechpartner, wenn Sie eine individuelle Sonderlösung benötigen.

Hartreibeahlen, Hartfräsen, Hartbohrer und Sonderwerkzeuge zur Hartbearbeitung von Schmid Werkzeuge bieten Ihnen folgende Vorteile:

  • Erfüllung von Maschinenrichtlinien
  • Ausschluss von Fehlbedienung
  • selbstsichernde Spannfunktion
  • Verliersicherung mittels Sicherheitsbajonett
  • automatische Ausstoßfunktion
  • Anziehen & weggesteuertes Spannen ohne Drehmomentschlüssel
  • leichtes Handling, keine Spezialwerkzeuge notwendig
  • Möglichkeit zur Einhandbedienung
  • Schnelle Wechselzeit von deutlich unter 20 Sekunden
  • spielfreie Kegelzentrierung
  • querkraftfreie, zentrale Krafteinleitung
  • sehr hohe Wiederholgenauigkeit
  • besonders präzise Rundlaufgenauigkeit
  • hohe Drehmomentübertragung.
  • hohe Systemsteifigkeit
  • große Plananlage
  • kompakte Bauweise

Hartbohren

Herkömmliche Bohrmethoden sind ungeeignet, um die Fertigungszeiten beim Gesenk- und Formenbau wesentlich zu verkürzen. Die größten Einsparpotenziale diesbezüglich ermöglicht Ihnen aktuell der Einsatz von Hochgeschwindigkeits- und Hartbearbeitungen. Zusätzliche Möglichkeiten bieten Ihnen darüber hinaus die neuesten Werkzeuginnovationen aus dem Bereich Hartbearbeitung. Diese Vorteile der Durchlaufzeitoptimierung und Kostensenkung können Sie übrigens nicht nur im Werkzeug- und Formenbau, sondern auch in anderen Bereichen nutzen.

Das Unternehmen Schmid Werkzeuge München bietet Ihnen auf der Webseite nicht nur Hartfräsen, sondern auch qualitative Hartbohrer an, die Ihnen Wettbewerbsvorteile auch in anderen Zweigen der Industrie garantieren. Seit 1991 gehen die Spezialisten auf Ihre individuellen Wünsche ein. Die Produktpalette der angebotenen Werkzeuge wird zudem kontinuierlich weiter entwickelt.

Hartreiben, Hartfräsen, Bohrer und Gewindeschneider vom Unternehmen Schmid Werkzeuge, die für die Hartbearbeitung konzipiert wurden, zeichnen sich dadurch aus, dass sowohl die Beschichtung als auch die Geometrie optimal auf den Verwendungszweck abgestimmt ist. Prozessicheres Bohren in durchgehärtete und hochfeste Stahlwerkstoffe ist garantiert.

Mit Hartbohrungen lassen sich die in der Regel sehr kosten- und zeitaufwendigen Erodierarbeiten ersetzen. Wenn Sie sich für die Fertigungsart in Ihrem Unternehmen entscheiden, verkürzen Sie die Reaktions- und Bearbeitungszeiten spürbar. Durch den Einsatz von Hartbohrern lassen sich auch die Fertigungskosten minimieren. Ein weiterer Vorteil dieser Technologie ist, dass auch an bereits fertiggestellten Formen und Gesenken nachträglich Veränderungen vorgenommen werden können.

Hartbearbeitung mit Reibahlen

Bohrungen in Stahl werden obligatorisch durch Schleifen, Hartdrehen oder Hartreiben gesäubert. Ebenso wie Hartfräsen bietet Ihnen auch der Einsatz von speziellen Hartreibeahlen völlig innovative Möglichkeiten. Die spezielle Konstruktion von Hartreibeahlen erweist sich als unschlagbarer Vorteil bei der Bearbeitung von spezifischen Bohrungen.

Speziell für das Hartreiben entwickelte und optimierte Reibahlen werden Ihnen ebenfalls auf der Internetpräsenz des Unternehmens Schmid Werkzeuge München angeboten. Bestellen Sie jetzt Ihre Werkzeuge aus dem umfangreichen Produktsortiment oder fordern Sie ein Angebot für eine individuelle Sonderlösung an. Die Mitarbeiter von Schmid Werkzeuge freuen sich darauf, Sie als neuen Kunden begrüßen zu dürfen.